14.10.2019
Eilmeldung 2

Evakuierungsmaßnahmen Bombenfund Köln-Lindenthal

Teile der Uniklinik Köln werden evakuiert

Foto: Peter Sondermann
Foto: Peter Sondermann

Der Krisenstab der Uniklinik Köln hat in Abstimmung mit der Kampfmittelbeseitigung des Landes NRW und der Werkfeuerwehr der Uniklinik Köln festgelegt, dass die nachstehenden Bereiche ab 17:00 Uhr evakuiert und geschlossen werden. Betroffen sind etwa 25 stationäre und ein dutzend ambulante Patienten sowie über 200 Beschäftigte.

  • Zentrum für Palliativmedizin (Gebäude 6)
  • Teile der Neurologie (Gebäude 12)
  • Teile der Strahlentherapie (Gebäude 3 und 3a)
  • Teile des Diagnostik- und Therapie-Zentrums im Zentralklinikum (Gebäude 18a)
  • Hubschrauberlandeplatz
  • Mehrere Verwaltungs- und Logistik-Gebäude
  • Einsatzgebäude Werkfeuerwehr

In der Scheffelstraße in Köln-Lindenthal ist am Montagvormittag (14.10.2019) eine Bombe aus dem zweiten Weltkrieg gefunden worden. Es handelt sich um eine amerikanische Zehn- Zentner-Bombe aus dem 2. Weltkrieg. Im Umkreis von 500 Metern um den Fundort muss evakuiert werden.

Nähere Informationen zu sämtlichen Evakuierungsmaßnahmen in Lindenthal erhalten Sie bei der Stadt Köln.

Nach oben scrollen