Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV)

Das Palliative Care Team (SAPV) versorgt Patientinnen und Patienten zu Hause gemeinsam mit dem Hausarzt, dem eventuell schon vorhandenen Pflegedienst und den weiteren an der Versorgung Beteiligten.

Das Team kümmert sich um die Palliativversorgung zu Hause und regelt die nötigen Formalitäten mit den Krankenkassen und dem Hausarzt. Ziel ist, dass die Patienten so lange es möglich und von ihnen gewünscht ist, zu Hause in ihrer gewohnten Umgebung bleiben können.

Sie möchten im Palliative Care Team mitarbeiten? Zu den Stellenausschreibungen und Online-Bewerbung

Versorgungsangebote

  • Spezialisierte Palliativmedizin und Palliativpflege
  • Versorgungs- und Behandlungsplanung, Organisation der weiteren Versorgung, zum Beispiel Kontaktaufnahme zu stationären Einrichtungen wie Hospizen, Palliativstationen usw.
  • 24-Stunden-Rufbereitschaft
  • Gesprächsangebote zu Krankheitsverlauf und Prognose
  • Beratung zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

So erreichen Sie uns!
Unsere Sprechzeiten sind:
Montag bis Freitag 08:00 bis 18:00 Uhr
 
Patientenanmeldung, Terminplanung Hausbesuche, Vermittlung von ärztlicher und pflegerischer Beratung, Koordination und Kooperation:
Telefon: +49 221 478-97217

Fragen zu Verordnungen, Abrechnung oder Leistungsnachweisen:
Telefon: +49 221 478-76848
 
Für alle Anliegen:
Telefax: +49 221 478-32866
E-Mail: sapv@uk-koeln.de
 
Unsere Patientinnen und Patienten können uns rund um die Uhr über die ihnen bekannte Telefonnummer erreichen.

Dr. Uta Welling

Ärztliche Leitung SAPV

Fachärztin für Allgemeinmedizin, Zusatzweiterbildung Palliativmedizin

 Thomas Montag

Thomas Montag

Organisatorische Leitung SAPV

Case Manager DGCC, Krankenpfleger mit Fachweiterbildung Palliative Care, Qualitätsmanagementberater DGQ

Wesentliche Elemente der Vernetzung sind

  • Qualitätszirkel Palliativmedizin
  • Sektorübergreifendes Case Management-Konzept
  • "Palliativ- und Hospiznetzwerk Köln e.V" als Beratungs- und Koordinierungsstelle (Beratungstelefon)
  • Koordination der palliativärztlichen Versorgung im Rahmen der AAPV
  • Koordination der SAPV
  • Kooperation mit Hospizdiensten im Rahmen der SAPV
  • Kooperation mit palliativmedizinisch spezialisierten Apotheken (BtM Notfalldepot in der SAPV)
  • Versorgung mit Hilfsmitteln durch das Überleitungsmanagement der Uniklinik Köln und Zusammenarbeit mit Sanitätshäusern

Weitere Informationen zur Verordnung einer SAPV für Zuweiser und Professionals

Nach oben scrollen