Individuelle Interviews

Teilnahme möglich bis April 2022

Diese Befragung richtet sich an: 

  • pflegende Nahestehende eines schwer und unheilbar erkrankten Menschen, 
  • schwer und unheilbar erkrankte Personen,
  • Nahestehende von Verstorbenen.

Nutzen Sie gerne unser Online-Kontaktformular, wenn Sie an einer Studienteilnahme interessiert sind.

Unser Team setzt sich dann telefonisch mit Ihnen in Verbindung. Hierbei werden wir Ihnen einige kurze Fragen stellen, um abzuschätzen, ob Sie an der Studie teilnehmen können. Bei Erfüllung der Einschlusskriterien wird unser Team Sie über die Studie aufklären und mit Ihnen einen Termin für ein Interview vereinbaren. Vor dem Interview erhalten Sie per Post oder E-Mail Unterlagen zur Aufklärung über die Studie sowie eine Einverständniserklärung. 

Das Interview dauert ca. 60-90 Minuten und kann auf Wunsch telefonisch oder per Videokonferenz (digital) durchgeführt werden. Wenn Sie im Raum Köln wohnen, kann das Interview, je nach aktueller pandemischer Lage, auch persönlich bei Ihnen zu Hause stattfinden.

Wer kann teilnehmen?

Pflegende Nahestehende eines schwer und unheilbar erkrankten Menschen

Als Nahestehende werden alle verwandten und vertrauten Personen betrachtet, die die schwer und unheilbar erkrankte Person unterstützt/ versorgt/ gepflegt haben: Familie, Verwandte, Freunde, Nachbarn, Ehrenamtliche, Hospizbegleitende usw.

  • Volljährigkeit des Studienteilnehmenden und der gepflegten Person 
  • Wohn- und Versorgungsort befindet sich in der Bundesrepublik Deutschland 
  • Gesundheitlich und emotional in der Lage, an einem Interview zum Thema „Sterben zu Hause“ teilzunehmen 
  • Schriftliches Einverständnis liegt vor 
Schwer und unheilbar erkrankte Personen

  • Vorliegen einer schweren und unheilbaren Erkrankung 
  • Volljährigkeit 
  • Wohn- und Versorgungsort befindet sich in der Bundesrepublik Deutschland 
  • Gesundheitlich und emotional in der Lage, an einem Interview zum Thema „Sterben zu Hause“ teilzunehmen 
  • Der gewünschter Sterbeort ist „zu Hause“ oder „im Krankenhaus“ 
  • Schriftliches Einverständnis liegt vor 
Nahestehende von Verstorbenen

  • Beteiligung an der Versorgung/ Pflege/ Unterstützung der verstorbenen Person
  • Todesursache der/ des Verstorbenen ist eine schwere und unheilbare Erkrankung 
  •  Volljährigkeit des Studienteilnehmenden und der verstorbenen Person 
  • Schriftliches Einverständnis liegt vor 
  • Wohn- und Versorgungsort befindet sich in der Bundesrepublik Deutschland 
  • Sterbedatum der verstorbenen Person liegt länger als sechs Wochen zurück
Nach oben scrollen