Implementierung einer Arbeitshilfe in die Versorgungspraxis der Altenhilfe

Bedürfnisse von Menschen mit schwerer Demenz in der letzten Lebensphase erkennen und ihnen begegnen: Implementierung einer Arbeitshilfe in die Versorgungspraxis der ambulanten und stationären Altenhilfe

Projektleitung:
Dr. K.M. Perrar, Prof. Dr. R. Voltz
Ansprechpartner: H. Schmidt, Y. Eisenmann
Laufzeit: 09/2015 - 08/2017
Fördernde Institution: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Projektkurzbeschreibung:

Im Verlauf ihrer Erkrankung sind Menschen mit schwerer Demenz immer weniger dazu in der Lage, ihre Bedürfnisse auszudrücken. Das zunehmende Versagen der verbalen Kommunikationsmöglichkeiten führt zu einem erschwerten Zugang zu ihrer Bedürfniswelt und zur Notwendigkeit einer sensiblen Begleitung.

In einem vorangegangenen Projekt wurde eine Arbeitshilfe für die stationäre Altenhilfe zur Erkennung der Bedürfnisse von Menschen mit schwerer Demenz in ihrer letzten Lebensphase entwickelt. Die Forschungsergebnisse verdeutlichten, dass sich selbst im fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung eine sehr komplexe Bedürfnislage zeigt, die auf weiterhin vorhandene differenzierte Empfindungen, Wünsche oder Absichten der Betroffenen hinweist. Darüber hinaus bietet die Arbeitshilfe Unterstützung und Anregung dazu, wie den Bedürfnissen entsprochen werden kann.

Im Rahmen dieses Projektes soll die Arbeitshilfe in die Versorgungspraxis implementiert werden. Ihre Anwendung wird in der ambulanten und stationären Altenhilfe erprobt, reflektiert und auf die jeweilige Arbeitssituation angepasst. Dabei wird mittels qualitativer und quantitativer Methoden die Wirkung auf die Lebensqualität der Menschen mit Demenz und das Arbeitserleben der Pflegenden ermittelt. Darauf aufbauend wird eine Verfahrensanleitung zur Implementierung der Arbeitshilfe in den Praxisalltag der Altenhilfe entwickelt. Das Forschungsprojekt möchte so einen Beitrag zur Verbesserung der palliativen Versorgung von Menschen mit schwerer Demenz in ihrer letzten Lebensphase leisten.

Arbeitshilfe für die Versorgungspraxis der stationären Altenhilfe
Abschlussbericht für das Forschungsprojekt
Dokumentation der Fachtagung "Palliative Care und Demenz", 28.12.2015
Nach oben scrollen